Warschau Reisetipps – Eine Städtereise in Polens Hauptstadt

Wenn ich von meinem letzten Städtetrip in Polens Hauptstadt erzähle und meine Augen vor Begeisterung glitzern, stoße ich meistens eher auf Verwunderung, als auf eine hundertprozentige Zustimmung. Warschau als Reiseziel ist bei vielen noch nicht ganz auf dem Radar angekommen, was sich meiner Meinung nach schleunigst ändern sollte.
Der Trip nach Warschau war alles andere als geplant und ist eher aus der „Not“ entstanden bzw. weil sich Pläne manchmal ändern.
Wie bin ich nun genau auf diese Stadt im  Osten gekommen? Nun ja, ehrlich gesagt, weil der Flug günstig war.
Ich ging auf die App von Wizzair, schaute in welche Städte sie fliegen und wo der Flug billig ist.  Der Gesamtpreis für beide Flüge war ca. 78 Euro und ich flog nur mit dem erlaubten kleinen Rucksack (also keinen Handgepäckskoffer).

Um euch die Stadt schmackhaft zu machen, möchte ich euch meine besten Warschau Reisetipps verraten.

 

warschau reisetipps

 

Warschau Reisetipps – zwischen Prunk und Plattenbau

Kaum eine Stadt dich ich je besucht habe, bietet so viele Gegensätze, wie die polnische Hauptstadt.
Wer sich ein wenig mit der Geschichte Warschaus beschäftigt weiß, dass diese Stadt viele dunkle Kapitel hat.
Von ständigen Besetzungen, einer bis zu 90 % Zerstörung der Altstadt im 2. Weltkrieg, bis zur beeinflussten Regierung durch die Russen.
All diese Teile der Geschichte spiegeln sich auch in der Architektur wieder. Während die Altstadt bis in kleinste Detail nach dem Krieg wieder prunkvoll aufgebaut wurde, finden wir auf der anderen Seite der Weichsel den klischeehaften Plattenbau.
Es ist sehr interessant durch die unterschiedlichen Stadtteile von Warschau zu wandern und die verschieden Bautypen zu betrachten.

Warschau – Meine 5 Reisetipps für einen gelungenen Städtetrip:

 

1. Altstadt (Stare Miasto).

Der Klassiker unter allen Reisetipps in Warschau ist natürlich die Altstadt. Mein Hostel (Dream Hostel), welches ich sehr empfehlen kann, lag nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt. Dieser Teil der City wurde bis zu 90% während dem 2. Weltkrieges zerstört oder „besser“ gesagt „ausradiert“. Bis in die 70 er Jahre wurde die Altstadt anhand von Vorlagen wieder detailgetreu aufgebaut.

Ich empfehle euch einer der vielen verschiedenen Free Walking Tours zu machen, um für eine Trinkgeldspende einen super Einblick in die Geschichte der Stadt zu bekommen.

 

warschau reisetipps

 

warschau reisetipps

warschau reisetipps

 

2. Aussichtsplattform Taras Widokowy:

Die Aussichtsplattform befindet sich auf dem großen Platz vor der Altstadt und für 6 Zloty  (ca. 1,50 Euro) kann man diese besuchen.
Man hat einen 360 Grad Ausblick auf Warschau und es ist sehr schön dort. Eindeutig zum empfehlen.

 

warschau reisetipps

 

3. Botanischer Garten auf dem Dach der Universitätsbücherei Warschau:

Dies ist ein Stopp, denn wir bei der Free Walking Tour von meinem Hostel besucht haben und eindeutig noch nicht so bekannt.
Es gibt die Möglichkeit auf das Dach der neuen Bücherei der Uni Warschau zu steigen. Das Besondere daran ist, dass es sich hier um einen der größten botanischen Gärten Europas auf einem Dach handelt. Die Stimmung gerade kurz vor Sonnenuntergang ist wunderschön und die Aussicht ist den Aufstieg auf jeden Fall wert.

 

warschau reisetipps

 

4.  Besuch des alternativen Stadteils „Praga“

Der Stadtteil auf der anderen Seite der Weichsel wird von Lokals oft als das „echte“ Warschau bezeichnet. Aufgrund der Lage wurde dieser Stadtteil weniger ausgebaut und hat darum eine komplett andere Stimmung, als der Bereich der Altstadt. Es wird hier von einem ehemaligen Problemstadtteil gesprochen, der heute viele kreative Seelen wie Streetart Künstler und Musiker anzieht.  Ihr könnt es wie ich machen und euch einfach durch die Gassen treiben lassen und sehen was ihr alles entdeckt. (Dies ist sowieso der beste Weg eine Stadt zu „erkunden“).

 

warschau reisetipps

warschau reisetipps

warschau reisetipps

 

5. Besuch einer Milkbar

Einer meiner heißesten Tipps ist genau das richtige für Liebhaber lokaler Küche. Die sogenannten Milkbars sind kantinenähnliche Restaurants, die hausgemachte und lokale Gerichte zu extrem günstigen Preise servieren. Nicht selten gibt es nur eine englische Karte und man verständigt sich mit „Hand und Fuß“ um ein Gericht zu bestellen.

warschau reisetipps

 

warschau reisetipps

6. Nachleben in Warschau

Das Nachtleben einer Stadt entdecken gehört für mich genauso zu einem Städtetrip, wie die Sehenswürdigkeiten besuchen. Ich habe an einem Pubcrawl teilgenommen und bin mit neuen Freunden aus der ganzen Welt um die Häuser gezogen. Dabei haben wir sicher den einen oder anderen Vodkashot zu uns genommen und viel getanzt. Perfekt 🙂

 

warschau reisetipps

 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meinen Städtetrip in Warschau geben und euch die hübsche Hauptstadt Polens schmackhaft machen. Weitere Reisetipps für eine Reise in Polen findet ihr hier.

 

 

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.