So nah und doch so fern – Urlaub im Grossarltal *

Eingebettet inmitten von hohen Bergen, saftigen Wiesen und malerischen Almen liegt das Grossarltal, was nicht umsonst den Namen „Tal der Almen“ trägt.
Egal ob im Winter oder im Sommer, ein Aufenthalt dort wird sicher super.

Das Grossarltal bietet unzählige Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Auf über 40 bewirtschafteten Almen und 400 km markierten Wanderwegen schlägt das Herz jedes Wanderers höher.

Auch Adrenalinjunkies kommen im „Tal der Almen“ nicht zu kurz – so gibt es über 140 km beschilderte Mountainbikestrecken und viele verschiedene Kletterrouten auf die umliegenden Gipfel.

Wer es lieber etwas entspannter angehen möchte, kann das vor ein paar Jahren neu errichtete Freizeitzentrum in Grossarl besuchen, welches über 4 verschiedene Becken, einen Minigolf- und Volleyballplatz und vielen weiteren Freizeitmöglichkeiten verfügt.

Neben den Gestaltungsmöglichkeiten in der Freizeit, ist die Unterkunft ein wichtiger Faktor für den perfekten Urlaub.

Das Grossarltal bietet von der Frühstückspension, über die gehobene Hotellerie bis hin zum Urlaub am Bauernhof viele verschiedene Schlafmöglichkeiten.

bloggerreise

 

bloggerreise

Urlaub am Bauernhof im Grossarltal

Ich verbrachte eine Nacht auf einem Bauernhof und war äußert überrascht als ich dort ankam.
Viel Holz, wunderbares klassisches Design, selbst hergestellte Produkte und ein Haufen Herzlichkeit zeichnen das Feriendorf Holzlebn aus.
Es fällt durch die eigene Landwirschaft unter Urlaub am Bauernhof und verfügt neben gemütlichen Apartments auch über sehr luxuriöse Chalets.
Zusammen mit meiner Bloggerkollegin Anita verbrachte ich eine Nacht in so einem Chalet im Feriendorf Holzlebn.

grossarltal

Nach einem herzlichen Empfang an der Rezeption wurde uns sofort unser Schlüssel ausgehändigt und wird durften unser Chalet betreten.
Es war ein ca. 110m² großes Ferienhaus, was für ca. 7 Personen einen Schlafplatz bietet.
Das Haus verfügt über 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, 3 Toiletten, eine große Wohnküche, eine Terrasse mit Griller.

feriendorf holzlebn

 

feriendorf holzlebn

 

bloggerreise

 

feriendorf holzlebn

Das Highlight war eine eigenen Sauna und eine beheizte Außenbadewanne.

feriendorf holzlebn

 

Als Begrüßung erhielten wir eine super leckere Jause mit einer Auswahl an selbst hergestellten, sowie regionalen Produkten.

grossarltal

Begrüßungsjause in unserem Chalet

Nachdem wir abends von unserem letzten Programmpunkt der Bloggerreise zurückkehrten, genossen wir den restlichen Abend in der Sauna und in  der supergeilen Badewanne.
Tief entspannt und glücklich verbrachten wir unsere Nacht in den himmlischen Zirben-betten in unseren Schlafzimmern.

feriendorf holzlebn

 

Der nächste Morgen war nicht weniger überraschend, als der erste Besuch des Feriendorfes.
Um Punkt 8:30 Uhr (wie am Vortag vereinbart) stand das fertige Frühstück, liebevoll in einem Korb eigepackt, in unserem Flur.
Die Auswahl war wirklich sehr vielfältig und es war für jeden Geschmack etwas dabei.
Egal ob ein leckeres Fruchtjoghurt, frische Weckerl vom Bäcker, fruchtige Marmelade oder ein knuspriges Müsli, es war alles da, was das Herz begehrt.

bloggerreise

 

bloggerreise

 

Nachdem gemütlichen Frühstück in der angehnehmen Morgensonne auf unserer Terrasse, und der Besichtigung des Areals des Feriendorfes (Stall, Streichelzoo, Woodieswelt) war unsere gemeinsame Reise leider schon wieder vorbei und wir mussten den Nachhauseweg antreten.

 

Weitere 2 Berichte zu meiner Bloggerreise in Grossarl findet ihr hier und hier.

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Grossarltal, Quelle und Urlaub am Bauernhof.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.