Meine erste Bloggerreise- Grüße aus dem “Tal der Almen” *

Meine erste Bloggerreise- Grüße aus dem “Tal der Almen” *

 

Am 22. Juni 2017 war es endlich so weit.  Ich folgte herzlichst der Einladung von Quelle, Grossarltal und Urlaub am Bauernhof und machte mich mit 5 anderen Blogger auf den Weg nach Grossarl zu meiner ersten Bloggerreise.
Es standen drei sehr abwechslungsreiche und interessante Tage vor uns und ich freute mich schon riesig darauf.
Unsere Reise stand unter dem Motto „Kräuterwanderung“, woraus sich auch einige sehr tolle Programmpunkte ergaben, aber dazu später mehr.

 

bloggerreise

Quelle: urlaubambauernhof.at

Das war meine erste Bloggerreise

Vom glücklichen Rind bis hin zur Bio-Butter
„Die Kühe sind glücklich, der Konsument ist es auch, so wollen wir es halten, so ist es bei uns brauch.“
Eine weiche Matratze für jede Kuh und eine Bäuerin die selbst mit dem Heukran fährt fanden wir auf dem „Gut Grub & Schiedstein“.
Die Besichtigung des Biobetriebes der Familie Gruber war der erste Punkt auf unserem Programm.
Wir wurden von der Hausherrin persönlich durch den Hof geführt und erhielten viele interessante Informationen.
Der Hof der Familie Gruber ist ein Biohof und vermarktet seine Produkte direkt an die heimische, gehobene Hotellerie.
So kann es leicht sein, dass die frische Butter nur wenige Stunden nach ihrer Herstellung bereits für die Gäste am Frühstücksbuffet zum Verspeisen bereit steht.
Zur Produktpalette des Betriebes gehören neben der Butter auch Topfen, Naturjoghurt, Frisch- und Sauerkäse  und all diese Erzeugnisse werden aus der Omega-3-Fettsäuren reichen Bio-Heumilch  hergestellt.

 

bloggerreise

 

bloggerreise

Produkte direkt vom Hof, Quelle: www.großarltal.info :

 

In de Berg bini gern
Als nächster Punkt auf unserem Programm fuhren wir vom Tal hinauf auf die Loosbühelalm auf 1769 m Seehöhe.
Die Alm liegt in den Bergen des Grossarltal und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel.
Wir wurden sehr herzlich von dem Quelle-Team begrüßt und starteten mit einer kleinen Räuchervorführung der eigens eingeflogenen Kräuterhexen.
Weiteres wurden uns die Geräte von Quelle vorgestellt, die wir in den kommenden 3 Tagen ausgiebig testen durften, vorgestellt.
Dazu könnt ihr aber später hier mehr lesen.
Anschließend an unser Rahmenprogramm gab es ein sehr leckeres Hutessen.
Dabei werden auf einem heißen Eisenhut je nach Gusto die besten Fleischteile oder frisches Gemüse gegrillt. Dazu wird heißes Knoblauchbrot, leckere Saucen und knackiger Salat serviert.
Eine sehr gute Alternative zum altbekannten Fondue oder Raclette.
Nach unserem ausgiebigen Abendessen verbrachten wir den Rest des Abends mit gemütlichen Beisammen sein.
Wir kosteten die hauseigenen Schnäpse und hatten sehr interessante Unterhaltungen mit den Vertretern des „Bäuerlichen Gästering Grossarltal“, sowie den Hausherren.
Nach einer sehr angenehmen Nacht in den wunderschönen Zimmern der Loosbühelalm wurden wir mit einem köstlichen Frühstück verwöhnt.
Das Besondere daran war, dass die Produkte beim Frühstück fast zur Gänze selbst hergestellt werden und darum die Qualität und der Geschmack kaum zu übertreffen sind.

 

bloggerreise

Hütte auf der Loosbühelalm

bloggerreise

 

bloggerreise

 

bloggerreise

 

Von wilden Schnittlauch, selbstgemachter Kräuterbutter und anderen Köstlichkeiten
Nachdem wir die eine Alm verlassen hatten ging es weiter zur nächsten im „Tal der Almen“.
Unser nächstes Ziel war die Aualm, ein weiteres sehr beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein.
Wir wurden sehr nett von der Hausherrin begrüßt und starteten nach einer kurzen Erfrischung zu unserem Kräutersammeln.
Welche wilden Kräuter wir auf der Aualm gesammelt haben und was wir leckeres daraus gezaubert haben, könnt ihr bald in einem eigenen Beitrag lesen.

 

bloggerreise

 

bloggerreise

 

bloggerreise

 

Natürliche Schönheit bei Arler Naturkosmetik
Ein weiteres Highlight auf unserem Programm war der Besuch bei Elisabeth Heigl, der Gründern der Arler Naturkosmetik.
Egal ob ein natürlicher Lippenpflegestift, eine heilende Salbe aus Ringelblumen oder ein erfrischendes Duschgeld, bei Elisabeth ist für jeden etwas dabei.
Nach einer kurzen Einführung starteten wir auch schon los und stellten zusammen mit Elisabeth drei verschiedene Naturkosmetikprodukte her.
Sie erklärte uns ausführlich wie sich die Produkte zusammensetzen, wie man selber welche herstellen kann und für was die Kosmetik am besten zur Anwendung kommt.
Jeder durfte zusammen mit Elisabeth eine heilende Salbe, ein Massageöl und ein Duschgel herstellen, welches durch den Einsatz von verschiedensten natürlichen Ölen individuell gestaltbar war.
Ich selbst benutze seit dem die Produkte von Arler Naturkosmetik regelmäßig und bin begeistert.
Es ist für den Körper und die Haut sehr wohltuend, wenn in der Kosmetik alles natürlich ist und wir ihn nicht mit Chemie belasten.

 

 

 

 

bloggerreise

Quelle: www.großarltal.info

Schnapsverkostung beim Untergolegghof
Zum Abschluss unserer wunderbaren Bloggerreise besuchten wir noch den Untergolegghof, mit seinem Besitzer Sepp alias Josef Taxer.
Sepp stellt seine Schnäpse und Brände selbst her und hat bereits einige Auszeichnungen für seine Produkte erhalten.
Nach einer ausführlichen Erklärung über das Schnapsbrennen und einer weiteren leckeren Jause, durften wir starten und die verschiedenen flüssigen Genüsse kosten.
Egal ob ein klassischer Birnenbrand oder ein leckerer Zirbenschnaps, für jeden Geschmack war etwas dabei.

bloggerreise

Quelle: urlaubambauernhof.at

 

bloggerreise

Quelle: urlaubambauernhof.at

bloggerreise

Anita von Gailtalontour, Ich und der Hausherr Sepp, Quelle: urlaubambauernhof.at

 

bloggerreise

Quelle: urlaubambauernhof.at

Urlaub am Bauernhof, wie es im Buche steht
Nach dem offiziellen Schluss unserer Reise fuhren wir zurück zu unseren Unterkünften.
Wir wurden zu verschiedensten Bauernhöfen aufgeteilt und durften dort unsere letzte Nacht verbringen.
Meine liebe Bloggerkollegin Anita von Gailtalontour und ich hatten die Ehre unsere Reise im Feriendorf „Holzleb’n“ ausklingen zu lassen.
Es handelt sich um einen Bauernhof, welcher über sehr luxuriöse Apartments und Chalets (kleine Ferienhäuser) verfügt.
Was wir dort erlebt haben und wie es sich in so einem Chalet übernachtet könnt ihr bald hier lesen.

feriendorf holzlebn

 

feriendorf holzlebn

 

 

Wer nun auch wissen möchte, wo der wilde Schnittlauch wächst, wie eine frische Almbutter schmeckt oder wie die Kühe auf die Alm kommen, ist hier genau richtig.

Quelle verlost einen Bauernhof Urlaub im Grossarltal für 2 Erwachsene und 2 Kinder im Wert von 900 Euro.
Das Gewinnspiel findet von 07.08.2017 bis 03.09.2017 hier statt.
Viel Glück!

bloggerreise

 

„Herzlichkeit befreit – Herzlichkeit heilt – Herzlichkeit vereint. – David Steven Kiser

 

Alles in allem möchte ich mich nochmal recht herzlich bei allen Organisatoren und Teilnehmern der Reise bedanken.
Es war ein einmalig schönes, erlebnisreiches und wunderbare Ereignis, an welches ich noch lange zurückdenken werde.
Danke an Quelle, Urlaub am Bauernhof und Grossarltal, die mir diese Reise ermöglicht haben.
Danke auch an die lieben Hofbesitzer, der Vertreter des Tourismusverbandes und der anderen unzähligen Organisatoren vor Ort für eure unendliche Herzlichkeit und die Offenheit, eure Türen für uns Blogger zu Öffnen.
Und natürlich auch ein großer Dank an meine liebsten Bloggerkollegen, denn ohne euch wäre eine solche Reise nur halb so lustig.

Anita – gailtalontour.com
Katrin – sevenandstories.net
Sabrina – mutwärts.at
Jürgen – planet75.com
Carmen – goodblog.at

 

 

Folge:

7 Kommentare

  1. 10. Juli 2017 / 21:34

    Ein superschöner Beitrag, liebe Sarah! War schön mit dir im Chalet 😊👌🏻 GLG Anita

    • SarahSandhofer11
      11. Juli 2017 / 20:26

      Danke dir liebste Anita 🙂
      Ja mit dir auch!
      Alls Liebe Sarah

  2. 19. Juli 2017 / 15:34

    Meiiii, so schen wars, i kanns gar net oft genug sagen! Immer wieder a Freude, durch die tollen Bilder den Ausflug hochleben zu lassen. Gfreit mi sehr, dich kennengelernt zu haben!
    Ois Liabe,
    Carmen von http://www.goodblog.at

    • SarahSandhofer11
      19. Juli 2017 / 20:41

      Mei liabste Carmen,

      jooo i kanns ah ned oft genug sagen, es war einfach so lustig mit eich.
      War a wiakle sehr schen, die kennenglernt zu habn!

      Ois Liabe, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.