Griechischer Salat an karamellisierten Spargel

Seit ein paar Tagen ist es offiziell. Der Frühling ist ins Land gezogen. Endlich wird es wieder wärmer, die Tage länger und die man geht wieder gerne ins Freie, um die Sonne zu genießen.
So wie Blumen, Sonne und Vögelzwitschern zum Frühling gehören, ist auch der Spargel ein Bote dieser Jahreszeit.
Er ist ein sehr gesundes Gemüse, reich an Ballaststoffen und sehr vielseitig kombinierbar.

 

In meinem heutigen Rezept habe ich einen Griechischen Salat mit leicht karamellisierten Spargel verfeinert.

 

 

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

 

Zutaten für 2 Portionen:
1 Pk. Spargel
1/2 Eisbersgsalat
einige Cocktailtomaten
1/2 Pk. Feta
Oliven
1 Zwiebel
Zucker
Balsamicoessig
für das Dressing:
Olivenöl
Balsamicoessig
Salz
Pfeffer
Senf
Wasser

 

Zubereitung:

Als erster beim Spargel die hölzrigen Enden wegschneiden und danach in mundgerechte Stücke schneiden.
Danach eine Pfanne mit Öl erhitzen und danach den Spargel hineingeben.
Während der Spargel brät, kann der Eisbergsalat, die Tomaten ,die Zwiebeln und der Feta klein geschnitten werden.
Wenn der Spargel eine schöne Farbe angenommen hat mit etwas Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.
Kurz darauf mit etwas Balsamicoessig ablöschen und auf niedriger Stufe dahin köcheln lassen.
Nun kann das Dressing zubereitet werden. Mit den oben genannten Zutaten ein leckeres, je nach Geschmack mehr oder weniger saures, Dressing herstellen.
Nun den Salat, das Gemüse mit dem Dressing übergießen und gut durchmischen.
Zu guter letzt den  warmen Spargel und den Feta auf den Salat geben und genießen.

Folge:

2 Kommentare

  1. 13. April 2017 / 22:15

    Hallo Sarah,

    sehr schön hast du deinen Blog gestaltet. Ich werde mal den griechischen Salat zubereiten, der sieht köstlich aus. 😉

    Viel Erfolg noch beim bloggen.

    Servus,

    Sladjan

    • SarahSandhofer11
      Autor
      15. April 2017 / 18:21

      Hallo Sladjan,

      vielen lieben Dank dafür!
      Ich wünsche dir gutes Gelingen, lass es mich dann wissen, ob er was geworden ist.

      Liebe Grüße und Servus,

      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.