Alleine Reisen – Vorteile und Nachteile

Wenn ein Thema viel Aufmerksamkeit im Netz, sowie im Leben da draußen hat, ist es das Alleine Reisen. Viele sehen es als das schönste der Welt, als den Höhepunkt der Freiheit und wie andere denken darüber, dass Menschen die alleine reisen, niemanden haben, der mit ihnen in neue Abenteuer aufbrechen will.
Ich habe lange darüber nachgedacht alleine zu verreisen, weil ich Orte sehen wollte und einfach niemand Zeit und/oder Lust hatte mich zu begleiten.
Vor circa einem Monat habe ich dann meinen ganzen Mut zusammen gefasst und trotz der Ängste vor der Einsamkeit und dem was wohl andere Menschen, über mich denken würden,  meinen ersten Solo Trip gebucht.
Die Reise führte mich nach Stockholm und Oslo, was Städte sind, in denen man als Frau keine Angst alleine haben muss.
Mein Trip dauerte 6 Tage und war sehr aufregend, interessant, aufwühlend, aber auch nicht immer einfach.
In diesem Beitrag möchte ich euch nun meine persönlichen Gedanken zu : Alleine Reisen – Vorteile und Nachteile aufzeigen.

 

alleine reisen - vorteile und nachteile

 

Alleine Reisen – Vorteile und Nachteile:

Nachteile:

Wie es bei jeder Sache im Leben ist, hat alles seine guten und schlechten Seiten. Ich möchte nun die negativeren Seiten vom Alleine Reisen aufzeigen. Wichtig ist nur, dass man nicht vergisst, dass jeder diese Licht- und Schattenseiten anders aufnimmt und erlebt und somit meine Nachteile, nicht für jeden negativ sein müssen.

Du bist alleine!

Das man einem Solo Trip alleine ist sollte eigentlich jedem klar sein, aber es gehört doch trotzdem nochmal separat aufgezeigt. Wer sich dafür entscheidet, eigenständig eine Tour anzutreten, muss sich auch darüber klar sein, dass er alleine ist. Man hat niemanden, mit dem man sich immer unterhalten kann und niemanden der mit einem die leckeren Speisen am Ausflugsziel genießt. Für viele Menschen klingt das nach einem absoluten Albtraum, für andere möge dies der Höhepunkt der Freiheit zu sein. Für mich persönlich war es nicht immer einfach, mit niemanden meine Erlebnisse und Eindrücke teilen zu  können.

Vieles wird teurer

Eine weitere negative Seite am eigenständigen Verreisen ist, dass viele Dinge einfach teurer werden. Egal ob das Hotelzimmer, der Mietwagen oder das Taxi zum Hotel, viele Rechnungen können einfach nicht geteilt werden und somit muss man mehr bezahlen.

Du bist auch dich alleine gestellt

Wer solo verreist, hat niemanden der ihm bei vielen Anliegen helfen kann. Sei es beim Straßenkarten lesen, beim Sprechen einer Fremdsprache oder bei der Orientierung am Flughafen. Oft ist es einfach besser zu zweit oder mit mehreren Personen unterwegs zu sein, weil man sich gegenseitig  unterstützen kann. Gerade wenn man sich bei Fremdsprachen schwer tut oder eine schlechte Orientierung hat, ist eine weitere Person sehr hilfreich.

 

alleine reisen - vorteile und nachteile

 

Vorteile:

Natürlich hat das selbstständige Reise auch seine positiven Seiten, die für viele einfach überwiegen.

 

Du kannst tun was du willst

Niemand, aber auch wirklich niemand, kann dir während deiner Tour sagen, was du zu tun hast. Du kannst unternehmen was und wann auch immer du willst. Man muss auf niemanden mehr Rücksicht nehmen und gemeinsame Kompromisse ausarbeiten, wie die Reise am besten für beide Seiten gestaltet wird. Dies kann von großen Vorteil sein, wenn man spontan etwas unternehmen möchte oder auf was Geplantes gerade einfach keine Lust hat.

 

Du lernst neue Leute kennen

Der einfachste Weg für das Kennenlernen von Menschen, ist das eigenständige Reisen. Gerade jene Menschen, die solo unterwegs sind, lassen sie oft in Hostels nieder, um hier Gleichgesinnte zu treffen. An diesen Plätzen ist man gezwungen erweise mit a

 

nderen Mitmenschen im engsten Kontakt, sei es beim Teilen vom Schlafsaal oder beim frisch machen im Bad.

 

Du wirst selbstständiger

Jeder der auf einem eigenständigen Trip unterwegs ist, wird durch  die Tatsache, dass ihm niemand etwas abnehmen kann, selbstständiger. Man muss vieles einfach selbst organisieren und lernt dabei einfach Verantwortung für die eigenen Taten zu übernehmen.

 

“Travelling alone will be the scariest, most liberating, life changing experience of your life.

Try it at least once.”

 

sehenswürdigkeiten stockholm

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass ich es jedem empfehlen würde, zumindest einmal alleine auf eine Reise gegangen zu sein. Es muss kein halbes Jahr im Ausland sein, es reichen oft schon ein paar Tage an einem fremden Ort, um sich selbst sehr nah zu kommen und sich über vieles bewusst zu werden.

Ich werde sicher nochmal alleine verreisen, mag es aber trotzdem lieber, meine Eindrücke und Erlebnisse mit jemanden zu teilen.

Einem hilfreichen Artikel zu diesem Thema hat auch die liebe Julie, schaut doch auch mal bei ihr vorbei.

Was sind deine Erfahrungen? Bist du schon alleine verreist oder wenn nicht, warum? Lass es mich doch wissen 🙂

Folge:

12 Kommentare

  1. 5. November 2017 / 17:58

    Ich stimme dir absolut zu! Ich bin zweieinhalb Wochen alleine durch Südfrankreich gereist und das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Kann so etwas wirklich nur jedem empfehlen, man wächst so über sich hinaus.
    Ich habe auch einen Beitrag zu diesem Thema verfasst: https://julie-en-voyage.com/2017/07/20/alleine-reisen-tipps-fuer-einsteiger/
    Kannst ja mal vorbeischauen, wenn du magst.
    Liebe Grüße
    Julie

    • SarahSandhofer11
      5. November 2017 / 18:22

      Liebe Julie,

      super das freut mich zu hören! Werde ich mir natürlich anschauen.

      Alles Liebe Sarah

  2. 5. November 2017 / 19:15

    Alleine kann man es nicht nennen, weil man sich dann doch mit Leuten aus FB etc trifft. Ich war im Oktober auf der Fearcon im Bonn – hab mir ein Bett im 3 Bettzimmer gebucht – da auch sehr nette Mädels kennenglernt. Eine war eben eine Frühaufsteherin – deswegen waren wir dann immer nur zu zweit gemeinsam Frühstücken.

    Ich hätte kein Problem alleine zu reisen, z.B als ich damals mit meiner Oma Städtereisen(Paris, London und Hamburg und Köln) unternommen habe – wir haben da auch nur Hotel und Flug übers Reisebüro gebucht – alles andere hab ich selbst organsiert. Köln war damals spontan, da hat “Germanwings” um 38 Euro tickets angeboten also in der Früh um 19 euro hin und am Abend um 19 zurück. Da hab ich mal schnell für meine Oma gebcuht, sie angrufen und gesagt. Übermorgen machen wir einen Tagesflug nach Köln. Für sie war das natürlcih ein Highlight den Kölner Dom zu sehen und eine kleine Schifffahrt am Rhein gemacht.

    Grüße Sandra

    • SarahSandhofer11
      5. November 2017 / 19:20

      Liebe Sandra,

      ja das hört sich ja alles super an!

      Oh das ist aber nett, dass du mit deiner Oma so viele Ausflüge machst und verreist, dass macht ihr bestimmt Freude.

      Alles Liebe Sarah

  3. Christian
    5. November 2017 / 20:28

    Hallo Sandy,
    alleine Reisen ist zwar teurer, aber ich mache gerne Abstriche bei Übernachtung und Leihwagen.
    Für mich überwiegt einfach die Freiheit das zu tun worauf ich gerade Lust habe, schließlich ist es MEIN Urlaub für den ich hart arbeiten musste. Ich plane in der Regel sehr wenig und entscheide meist spontan (noch am gleichen Morgen) was ich den Tag über mache. Auf Roadtrips kann es sein das ich unterwegs irgendwo länger bleibe und dann eine Nacht im Auto schlafe. Bis jetzt habe ich noch niemanden gefunden der das mitmacht.
    Für einen Städtetrip in Europa ist das deutlich leichter einen Reisepartner mit gleichen Interessen zu finden, da die Anzahl an Aktivitäten bei solch einem Urlaub sehr begrenzt ist.
    Alleine fühle ich mich trotzdem nicht, da ich immer jemanden finde zum plaudern. Sei es der Airbnb Vermieter, die Einheimischen an der Bar im Pub, oder auch andere (single) Reisende während einer Photo- Orgie an den typischen Sehenswürdigkeiten.
    Das wichtigste für mich am alleine Reisen ist aber dass ich ganz bei mir selbst sein kann, fernab von den Leuten mit denen ich sonst abhängen. So kann ich ohne Einflüsse von anderen zu mir selbst finden und erkennen ob ich immer noch der bin der ich sein will, oder bereits der den die anderen in mir sehen wollen.

    Alleinreisende Grüße aus London:
    Christian

    • SarahSandhofer11
      6. November 2017 / 22:33

      Lieber Christian,

      da hast du wirklich Recht, wenn man lange genug für den Urlaub arbeitet, dann möchte man ihn natürlich verbringen will man will.
      Ja ganz alleine ist man auch beim Alleine Reisen nicht, da hast du wohl Recht.

      Ich gebe dir vollkommen Recht, dass man beim Alleine sein wirklich zu sich findet und viel Zeit hat darüber nachzudenken, wer man ist und wer man werden will.

      Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit in London!

      Alles Liebe
      Sarah

  4. 6. November 2017 / 6:47

    Hallo Sarah,

    ein echt cooler Bericht.

    Freut mich, dass es dir in Stockholm und Oslo Spaß gemacht hat. In Norwegen war ich des öfteren, aber in Oslo noch nicht. Nach Schweden muss ich unbedingt mal hin. Alleine natürlich. Habe ich (fast) immer so gemacht, mag die Freiheit.

    Viele Grüße an die beste Bloggerin Österreichs. 😉

    Sladjan

    • SarahSandhofer11
      6. November 2017 / 22:34

      Hallo Sladjan,

      vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar 🙂

      Ja Oslo ist schon eine schöne Stadt, aber ich finde es reicht ein Tag vollkommen, wenn man sich die wichtigsten Punkte ansehen will. (Dazu kommt auch noch ein neuer Beitrag)

      Schweden ist wirklich sehr schön und ich würde auch noch gern mehr vom Land sehen als Stockholm, mal sehen vielleicht komme ich irgendwann zurück.

      Danke das ist sooo lieb von dir 🙂

      Alles Liebe,

      Sarah

  5. 6. November 2017 / 15:57

    Hallo Sarah,

    Ein wirklich toller Artikel! Ich habe es bisher zwar noch nicht gewagt, alleine zu verreisen aber dieser Post bringt mich dazu, es mir vielleicht doch noch einmal zu überlegen 😉

    Liebe Grüße,
    Kay

    • SarahSandhofer11
      6. November 2017 / 22:35

      Lieber Kay,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
      Ich freue mich sehr ,dass er dir gefallen hat und ich dir einen kleinen “Denkanstoß” gegeben habe.

      Lass es mich wissen, ob du dann alleine verreist bist.

      Alles Liebe bis dahin,

      Sarah

  6. 11. November 2017 / 17:50

    Hej!
    Ich werde jetzt auch alleine nach Schweden reisen und freue mich irgendwie drauf. grade, weil man ja auch tollen Menschen kennen lernen kann. Vielleicht wird mir abends im Bett jemand zum Reden . Aber das nehme ich in kauf. Zu not mache ich Instagram Live haha

    xoxo Vanessa

    • SarahSandhofer11
      12. November 2017 / 12:37

      Hey Vanessa. 😍
      Ich wünsche dir viel Glück, wird sicher lustig. Am Besten ist, wenn du dir gar nichts erwartest und dich einfach überraschen lässt, es wird bestimmt super. Und wenn du auch mal alleine bist, genieße es, ist auch mal schön.

      Eine schöne Zeit und alles Liebe Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.