Wer an eine Stadt denkt, dem kommen Hochhäuser, graue Plattenbauten und überfüllte Straßen in den Sinn.
Wenn aber das Wort Wandern fällt, denkt so gut wie niemand an eine Stadt.
Wie man so schön sagt: „Wien ist anders“ und das ist auch hier der Fall. Wien verfügt über insgesamt 11 Stadtwanderwege.
Einer davon, genauer gesagt der „Wiener Stadtwanderweg 1“ führt auch dem berühmten Kahlenberg.

Wie man am besten dorthin kommt und was einen während der spannenden Wanderung erwartet, könnt ihr in meinem Beitrag lesen.

 

Der Aufstieg:

Den Aufstieg beim Wiener Stadtwanderweg 1 würde ich auf jeden Fall als leicht einstufen, trotz einiger steilen Passagen.


Es ist auf jeden Fall für jedermann schaffbar und auch für Familien zu empfehlen.

Der Weg führt von der Endstation der Straßenbahn D durch Pfarrer-Mischke Park. Dann führt der Weg entlang des Scheiberbachs am Beethovengang zum Heiligenstädter Friedhof. Nun geht es immer aufwärts entlang der Wildgrubengasse. Der Weg führt entlang der Wildgrube bis hinauf zur Sulzwiese, wo ihr dann die Kahlenberger Höhenstraße erreicht. Dieser Straße immer folgen, bis ihr zur St. Josef Kirche am Kahlenberg kommt.

 

 

Anreise:

Bus: 239
Straßenbahn: D
S-Bahn:
S40
Auto: Nussdorf – 19. Bezirk (Achtung- keine gratis Parkmöglichkeiten)

Genauere Details zur Wanderung findet ihr hier.

Wer also Lust hat für eine kleine Auszeit des stressigen Stadtlebens und eine neue Ansicht von Wien genießen möchte, der ist mit dieser kleinen Wanderung sicher auf dem richtigen Weg.

 

Wer aber noch Lust auf weitere Wanderungen hat und dafür einen kleinen Wochenendausflug machen möchte, ist genau hier hier richtig.

 

Folge: